Herbsttour vom 15.09.2019

Unsere Herbsttour wurde ihrem Namen gerecht: Um 08:45h starteten 16 Midlander und 1 Gast in Rothrist im Nebel. Aber bereits auf der ersten Jurahöhe liessen wir das Nebelmeer unter uns und von nun an begleitete uns die Sonne den ganzen Tag.
Auf verkehrsarmen Strassen cruisten wir durch schmucke Dörfer, Hügel hinauf und Hügel hinunter nach Büsserach zum Kaffeehalt.
Frisch gestärkt fuhren wir dann weiter der Grenze entlang, mal in der Schweiz, mal in Frankreich. Es war herrlich.
Der Mittagshalt war im Restaurant „Le petit Kohlberg“ in Lucelle, ziemlich abgelegen in den Pampas. Aber das Restaurant war trotzdem sehr gut besucht. Ein leckeres Mittagessen in einer tollen Location, was wollten wir mehr?
Nach unserem obligaten Gruppenfoto sattelten wir unsere Harleys erneut und fuhren zurück in die Schweiz. Wir kurvten durch den schönen Jura und kurz nach Welschenrohr bogen wir scharf rechts ab. Ein kleines, gewundenes Strässchen brachte uns hinauf auf die Schmiedenmatt. Von dort oben bot sich uns ein gigantischer Ausblick über die halbe Schweiz. Es war atemberaubend schön.
In Luterbach hatten wir dann nochmals Gelegenheit, um uns mit einem erfrischenden Glacé abzukühlen. Denn in der Zwischenzeit wurde aus der Herbsttour eine regelrechte Sommertour, weil die Temperaturen inzwischen auf über 30°C angestiegen waren.
Dann wartete noch das letzte Teilstück zurück nach Rothrist, wo unsere wunderschöne Tour zu Ende war und wir uns verabschiedeten.
Herzlichen Dank an unseren Roadcaptain Marcel für die super Organisation und Führung der Tour.